Geschichte der Chateau Villa Bork

Villa Bork ist ein kleinerer Adelssitz, der sich in dem malerischen Dorf Borčice befindet, in der Umarmung des Ilavabecken. Das erste Mal urkundlich erwähnt im Jahre 1814, als sich Jan Ugronovič, ein Adelsherr ursprünglich von Bytča und Parlamentarier des österreich-ungarischen Parlaments, entschieden hat, ein Chateau auf den Fundamenten eines älteren Barockhauses in der heutigen Gestaltung zu bauen.

Kaštieľ Villa Bork s parkom

Eine neue Geschichte des Chateaus begann im Juni 2018 und zwei Monate später haben wir uns entschieden, daß wir das Chateau wieder zum Leben mit der dazu gehörigen Schönheit erwecken, wo sie in dem Interieur den Atem der ganzen Historie und Romantik spüren würden. Es begann eine herausfordernde Reise der Rekonstruktion, Beratungen, Auswahl der Vorhänge, Tapeten, Ausstattung und wir verbrachten ganze Tage im Chateau.

Wir wußten was wir wollten, ließen uns durch die Vergangenheit inspirieren, aber haben die Gegenwart nicht vergessen. Nicht alles gelang uns beim ersten Mal, aber wir haben es in unglaublichen 6 Monaten geschafft. Jetzt gehen wir tagtäglich durch die Räume in denen die adligen Familien der von Borčice und Sipeky ihr Leben verbrachten und sind dankbar für diesen schönen Ort.

Elisabeths Teezimmer

Elisabeths Teezimmer war im Vergleich mit dem Eßzimmer ausschließlich Damenraum, diente nicht nur zur Entspannung, sondern auch zum Teetreffen der Baronin mit den Freundinnen. Der Arbeitstisch in der Ecke des Raumes, kam erst in späteren Jahren dazu und zwar zum Erledigen der geschäftlichen Angelegenheiten der Baronin.

Der Salon ist ein Tribut an die letzte lebende Baronin der Abstammung Sipeky- Elisabeth, welche auch nach der Konfiszierung und Verwendung als Agrarschule im Chateau blieb. Die Baronin starb im Jahre 1981 im Krankenhaus in Trenčianske Teplice. Im Salon sind regelmäßig frische Blumen nachgefüllt, welche die Baronin während des ganzen Jahres außerordentlich liebhatte.

Familienesszimmer

Das Eßzimmer wurde verbunden mit Elisabeths Teezimmer durch die Fenster, die zum ruhigen Chateau Park gelegen sind. Diese zwei Räume dienten den Adeligen mehr mit deren Sachlichkeit als Repräsentativität. Im Eßzimmer befindet sich eine Anrichte mit dem wertvollen Porzellan und die Musikinstrumente.

Durch die Gänge schwebt der Duft der alten Wände, während Weihnachten gemischt mit Zimt und Nadeln. Die ursprünglichen Fayencen Kamine haben wir in Bücherschränke geändert und die Gänge mit Sesseln ausgestattet, die zum Ausruhen bei Musik oder dem Lesen dienten.

Piano Nobile

Ein repräsentativer Raum ist Piano Nobile mit den hohen Bogenfenstern und dem ursprünglichen Piano, dessen Töne sich hauptsächlich während der Sommerabende durch die offene Tür bis zum Park getragen haben.

In Kombination mit dem Vogelgesang und wehender Brise bildet sich eine bezaubernde Atmosphäre. Am schönsten ist die Stille Nacht, wenn auch der ganze Chateau Park in der Stille untertaucht. Hinter den Fenstern tummeln sich die Schneeflocken und im Inneren herrscht eine feierliche Atmosphäre.

Kammern der Baronin und des Barons

Hinter dem Piano Nobile, im hinteren Teil des Chateaus, befindet sich der private Teil zum Ausruhen- Kammern der Baronin und des Barons. Der Ankleideraum zusammen mit dem Schlafzimmer ist der romantischste Teil des Chateaus, eingerichtet mit zeitgenössischen Möbeln und wunderschöner blauer Tapete auf den Wänden.

Der letzte Baron liebte Geographie, auf dem Tisch im Arbeitszimmer fehlte nicht die Karaffe mit gutem Brandy, den er seinen geschätzten Besuchern anbot, wenn sie zusammen über Politik debattierten oder Karten spielten.

Arbeitszimmer des Barons

Das Arbeitszimmer des Barons bot ihm die Ruhe zum Arbeiten und Privatleben zum Ausruhen. Es ist mit dunklen Möbeln, dunkelblauen Vorhängen und braunen Tapeten eingerichtet. Das Juwel des Raumes ist der Bücherschrank, wo sie Bücher aller Arten finden können.

Von der Diele kommen sie direkt hinaus in den Park, mit der Fläche von 9500m2, der sie bei einem Spaziergang mit seinen 100 Jahre alten Bäumen bezaubert und eine ausgezeichnete Oase der Ruhe bildet. Im Herbst ist er angezogen in einem bunten Kleid und unter den Füssen rascheln die Blätter. Im Winter ruht sich alles unter der Schneedecke aus und es ist nicht ungewöhnlich, daß wir da auch seine Tierbewohner sehen können.

Kaštieľ Villa Bork a jeho park na jeseň

In unserem Chateau ist immer was los, nicht nur wegen unserer Pflege für die Räume und den Park, aber auch wegen der zukünftigen Ehepaare, die zu uns zur Besichtigung kommen, uns konsultieren und wir werden ein Teil des schönsten Tages Ihres Lebens.

Uns freuen alle die Hochzeiten betreffende Telefonate und E-Mails, auch die Fragen bezüglich der Besichtigungen des Chateaus, abermit ausgenommen von besonderen Begebenheiten, welche bei uns realisiert werden, bleibt unser Chateau für die Öffentlichkeit geschlossen. Alle unsere Neuigkeiten können sie auch in den Sozialen Netzen verfolgen, wo wir sie regelmäßig veröffentlichen.

Villa Bork ist ein zauberhafter Ort, welchen Sie und Ihre Gäste lieben werden. Im Falle, daß sie es für Ihren großen Tag aussuchen, wird es auch ein Ort, wo Sie das Gefühl haben werden, daß die Zeit in dieser hastigen Ära stehenbleibt.

Treten Sie den Paaren der Villa Bork bei

Romantische und gemütliche Räume und auch die ruhige Atmosphäre des Parks, sind ein idealer Ort für alle Hochzeiten im privaten Kreis für Sie und Ihre Gäste. In Villa Bork wartet auf Sie ein Team, das sich begeistert und mit Liebe darum kümmert, dass Ihr Tag „H“ fabelhaft wird.